*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

blockHeaderEditIcon

Säure-Basen-Gleichgewicht

In einem gesunden Körper bestehen genügend Mineraliendepots in Zähnen, Knochen und im Bindegewebe und der Säure-Basen-Haushalt ist im Gleichgewicht.
Durch unausgewogene Ernährung, Stress, Bewegungsmangel oder schädliche Umwelteinflüsse kann es zu einer Übersäuerung des Körpers kommen. Zur Neutralisation der Säuren werden Basen (Mineralien) aus den Zellen gelöst, was zum Aufbrauchen der Basendepots in unserem Körper führen kann. Langfristig kann es dadurch zu Störungen im Wohlbefinden, bis hin zu ernsthaften Erkrankungen kommen. Die Anwendung von basischen Produkten unterstützen unseren Körper innerlich und äußerlich zu entsäuern, den Säure-Basenhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Mineraliendepots aufzufüllen.


OSIBA BasenkolloidBasenkolloid

OSiBA Basenkolloid ist ein Basenkonzentrat aus essentiellen Mineralstoffen in kolloidaler Form. Kolloidal bedeutet, dass die Mineralstoffe gelöst und sehr fein verteilt sind und dadurch besonders gut vom Körper aufgenommen werden können. Es kombiniert natürliche Wirkstoffe, die sich perfekt zur extra-und intrazellulären Entsäuerung eignen. Das bedeutet, dass die Basen auch ins Innere der Zellen gelangen und dort die Säure-Basen-Balance herstellen. Die dabei gelösten Abfallstoffe, werden in den extrazellulären Bereich abgeführt und anschließend ausgeschieden.

Verzehrempfehlung

  • 3 mal täglich 2 bis max. 4 Pumpstöße (4 - 8 ml) in 200ml stilles Wasser geben
  • Für Kinder können Sie es alternativ auch in natürliche Fruchtsäfte mischen.
  • Möglichst 1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit einnehmen.

Hinweis:
Wegen hohem Kaliumgehalt ist es für Rohköstler nicht geeignet.



OSIBA Basenbad

Basenbäder eignen sich besonders gut für die Regulierung des Säure-Basenhaushaltes über die Haut. Es entsäuert besonders effektiv, da die Haut unser größtes Ausscheidungsorgan ist. Durch den basischen pH-Wert des Wassers von ca. 9 entsteht ein „Gefälle“ zwischen der sauren Haut und dem Wasser. Dadurch werden Säuren vermehrt aus dem Körper gezogen (Diffusion). Ein Basenbad ist außerdem eine Wohltat für Körper und Seele. Es wirkt entspannend und wärmend, die Inhaltsstoffe vitalisieren und energetisieren, die Haut wird besser durchblutet und fühlt sich glatt und geschmeidig an. Deshalb profitieren auch Menschen mit Hautirritationen von regelmäßigen Basenbädern. Es kann quälenden Juckreiz lindern und das Hautbild verbessern.

Anwendung :

  • Die Wassertemperatur sollte idealerweise bei 37 Grad Celsius liegen und die Badezeit etwa 30 bis 60 Minuten betragen. Die Säureausscheidung setzt nach ca. 30 Minuten ein.
  • Basenbäder können als Kur bis zu 3x wöchentlich, ansonsten 1x wöchentlich durchgeführt werden
  • Besonders effektiv ist die Wirkung, wenn Sie während des Badens die Haut mehrfach abschrubben.
  • Ein Basenbad eignet sich auch für Teilbäder, z.B. ein Fußbad.

Wichtig:
Bei gesundheitlichen Beschwerden wie Herzbeschwerden, Bluthochdruck oder Diabetes erkundigen Sie sich bitte vorher bei Ihrem Arzt, ob ein Basenbad für Sie in Frage kommt.

 

<<<zurück

news-right
blockHeaderEditIcon
Gratis Ratgeber
Wertvolle Tipps zum Einsatz von EM bietet Ihnen unser Gratis-eBook.
video-block
blockHeaderEditIcon
Videos zu EM

 

 
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

blockHeaderEditIcon
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail