*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Juni 01 2012


Ein Teich im Garten ist immer eine Oase zum stillen Verweilen und Beobachten. Doch sobald es warm wird, trüben oft Algen und Wasserlinsen den Blick. Wenn die Mikroorganismen im Teich überfordert sind und sie das vorhandene organische Material nicht mehr bewältigen können, kommt es zum Algenwachstum. Durch den Einsatz von Effektiven Mikroorganismen wird das mikrobielle Milieu des Teiches wieder ins Gleichgewicht gebracht.


Schritt für Schritt Anleitung zur Teichsanierung

Zutaten für einen 10 m³ Teich:
(bei anderen Teichgrößen die Mengen mit dem entsprechenden Faktor multiplizieren, z.B. bei einem 50 m³ Teich die 5 fache Menge)

1 Liter EMIKO Bio Teichpflege
Die Bioteichpflege ist eine Mischung ausgewählter Mikroorganismen speziell für die Teichsanierung zur Verbesserung der Wasserqualität und des Bodensediments. Aufgrund des Abbaus von Abfallstoffen, sowie anorganischer und organischer Verbindungen wird die Sichttiefe in Ihrem Teich deutlich verbessert. Zusätzlich werden Bodensedimente und Schlamm nach und nach abgebaut und so Fäulnis verhindert. Der Einsatz chemischer Wasserbehandlungsmittel kann vermieden werden.

Teichpflegeprodukte0,1 Liter EMIKO Bio Teichpflege Plus
In der Bioteichpflege plus sind ausschließlich Photosynthesebakterien. Diese benötigen immer die Hilfe der anderen EM Effektiven Mikroorganismen. Daher wird es nur als Zusatz in Kombination mit der Bio Teichpflege eingesetzt. Es verstärkt die Wirkkraft, beschleunigt den Abbau von organischem Material und reduziert das Algenwachstum.

1 kg SeSa - Spezial Bentonit zur Teich- und Seesanierung
SeSa ist eine spezielle Tonmineralienmischung, die Phosphat und Schadstoffe bindet und dabei nicht sauerstoffzehrend wirkt. SeSa unterstützt die Wirkung der Bio Teichpflege und Bio Teichpflege Plus.


Anwendung

- Empfehlenswert ist es, vor dem Ausbringen der Teichpflegeprodukte die Algen und Wasserlinsen grob abzufischen.

SeSa einbringen- Danach stellen Sie eine Lösung aus dem Teichwasser und den 3 Komponenten her. Hierfür befüllen Sie eine 10 Liter Gießkanne mit ca. 8 Litern Wasser und geben 0,5 Liter Bioteichpflege, 0,5 kg SeSa Spezialbentonit und 50 ml Bioteichpflege plus hinzu. Rühren Sie die Lösung sehr gut um, bis sich das SeSa komplett aufgelöst hat.

Tipp: da die kleinste Verpackungsgröße der Bioteichpflege plus 0,25 Liter ist und diese maximal zwei Wochen haltbar ist, können Sie die kompletten 0,25 Liter bei der ersten Anwendung verwenden.



Lösung im Teich verteilen

 - Nun verteilen Sie die angemischte Flüssigkeit mit der Gießkanne über den gesamten Teich.
Bei einem 10 m³ Teich wird diese Anwendung zweimal durchgeführt, bei anderen Teichgrößen entsprechend berechnen (z.B. bei 50 m³ Teich zehn Gießkannen).


 

Bei starker Phosphatbelastung kann die Anwendung alle 6 Wochen wiederholt werden. Sollte nach der ersten Anwendung kein Algenwachstum mehr auftreten, reicht es einfach alle 6 Wochen nur noch EMIKO Bio Teichpflege in den Teich zu geben.


Einige Tage nach dem Ausbringen, kommt es zu sichtbaren Veränderungen im Teich. Die Mikroorganismen arbeiten fleißig und rufen oft Erstverschlimmerungen hervor. Bei Bedarf fischen Sie Ablagerungen auf dem Teich mit dem Kescher ab. Dann dauert es nicht lange, bis Sie sich am klareren Wasser, vitalen Fischen und Pflanzen erfreuen können.

video-block
blockHeaderEditIcon
Videos zu EM

 

 
news-right
blockHeaderEditIcon
Gratis Ratgeber
Wertvolle Tipps zum Einsatz von EM bietet Ihnen unser Gratis-eBook.
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail