*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Mär 16 2011
Angesichts der Katastrophe in Japan fragen sich viele EM-Anwender, wie es um die EM-Produkte bestellt ist, deren Entwicklung ja ursprünglich aus Japan stammt. Ebenso gibt es Fragen, wie es um die EM Entwicklungsgesellschaft steht, die in Okinawa ihren Sitz hat. Hierzu geben wir Ihnen eine Infomation der EMIKO Handelsgesellschaft mbH weiter. EMIKO beliefert den Endverbraucher mit den EM-Produkten, die hier im Online-Shop von em-sanierung.de angeboten werden.

EMIKO schreibt:
"Aus allen Regionen, von Verbrauchern und Händlern erreichen uns Rückmeldungen zu der unfassbaren Katastrophe, die Japan heimsucht, die sicher auch die Welt verändern wird. Wir alle wünschen uns, dass diese Katastrophe so glimpflich wie möglich abläuft, dass keine langfristigen Schäden bei Mensch, Tier oder Natur zurückbleiben!

Die Heimat von EM ist Okinawa. Okinawa ist knapp 2000 Kilometer vom Unglücksherd entfernt. Dies entspricht ziemlich exakt der Entfernung Frankfurt – Athen oder München – Lissabon. Dort wird EM-X Gold produziert, dort ist Professor Higa beheimatet und dort hat auch die EM Forschungsorganisation ihren Sitz. Wir stehen in ständigem Kontakt mit unseren Partnern und können mitteilen, dass alle Mitarbeiter ebenso wohlauf sind, wie viele Familienangehörige, die auf dem Festland leben.

Sämtliche von der EMIKO hergestellten Produkte sind hundertprozentig "Made in Germany". Die gesamte Fertigung erfolgt in Deutschland und auch die zur Produktion benötigten Samen werden in Deutschland hergestellt. Mit der EM Research Organisation wurden lediglich die Rezepturen entwickelt und hierfür führen wir Lizenzen nach Japan ab.

Mit diesen Lizenzen werden weltweit und in Kürze sicher auch in Japan, Projekte unterstützt, die zur Gesundung dieses Planeten und ihrer Bewohner beitragen.

Dies unterstützen Sie mit dem Kauf von EMIKO- und damit Original EM-Produkten.


Einige Anfragen erreichen uns momentan auch aus Besorgnis um die Sicherheit der eingeführten Produkte. Aus diesem Grunde veröffentlichen wir hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung zu diesem Thema.

Aufgrund der geografischen Lage werden bei EM-X Gold und EM-X Gold Salz auch in Zukunft keine Beeinträchtigungen entstehen!

EM-Keramiken werden aus Kibushi-Ton hergestellt, der in der Region Tono (Präfekturen Aichi und Gifu), rund 350 km vom Krisenherd entfernt, abgebaut wird. Nach (derzeitigem) menschlichem Ermessen sind Auswirkungen bis in diese Region auszuschließen, darüber hinaus sind die Lager gefüllt. Selbstverständlich werden wir sicherstellen, daß alle Importwaren die Sie von uns bekommen, auch in Zukunft, von einwandfreier Qualität sind.

EMIKO-SAN, EMIKO-Care, EMIKO-Silan, EMIKO Ergänzungsfuttermittel, kurzum alle Produkte, die mit dem Namen EMIKO beginnen, sind zu 100% Made in Germany.
video-block
blockHeaderEditIcon
Videos zu EM

 

 
news-right
blockHeaderEditIcon
Gratis Ratgeber
Wertvolle Tipps zum Einsatz von EM bietet Ihnen unser Gratis-eBook.
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail