*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Aug 28 2015
EM Gurken
Danke für Ihren Rückblick auf 4 Monate Gartensaison. Ich freue mich mit Ihnen, dass alles so gut gelungen ist. Dadurch gewinnen Sie noch mehr Freude und Begeisterung für das schöne Hobby.

Dass Sie die Kinder mit einbeziehen, finde ich sehr gut. Denn von wem sonst als von Ihnen sollen Sie lernen, die Natur zu achten und zu nutzen.  Ich finde es einfach super.
Bei uns in Hoyerswerda wohnen sehr viel ältere Menschen, die bereit sind, ihren Garten zu verschenken. Sie selbst können ihn nicht mehr bewirtschaften. Leider finden sich kaum junge Leute, die das übernehmen wollen. Das ist wirklich schade. Sie werden nie kennenlernen, wie Gemüse, selbst herangezogen, wirklich schmeckt.
Um so mehr wissen wir so ein Gärtchen zu schätzen und das ist gut so.
Mit unseren Bohnen verlief alles noch sehr glimpflich. Nachdem ich erkannt hatte, dass ich mit Rhabarberteespritzungen nicht alle Läuse erwischt hatte, spritzte ich noch mal mit EMA, und zwar alle 3 Reihen. Eins, zwei Tage später pflückte ich die Bohnen durch, riss die verlauste 1.Reihe raus und entdeckte, das  auf den restlichen zwei Reihen nichts mehr von einer einzigen Laus zu sehen war. Ich konnte sie dann noch zweimal durchpflücken, bevor ich diese zwei Reihen entfernte und zu Mulch häckselte, der anderen Pflanzen zugute kam.
Wir spritzen oder gießen alle 14 Tage unseren gesamten Garten mit EMA. Durch Gespräche mit der Nachbarschaft erfahren wir dann, was es in unserem Garten an Schädlingen kaum noch gibt. Das ist hoch interessant.
Anfangs war ein reger Flug des Kohlweißlings auf unserem Grünkohl zu beobachten. Ich schaute die Blattunterseiten nach und zerdrückte die wenigen Eier. Jetzt lässt sich kaum noch einer von diesen Faltern sehen. Der Grünkohl steht da wie eine 1. Auch Ameisen, die uns im Frühsommer so plagten, sind  verschwunden. Dafür fliegen sehr viele kleine Bienen und auch Marienkäfer und andere scheinbar nützliche Insekten in unserem Garten.(Es sind einige, die ich einfach nicht kenne) Ist ja auch nicht schlimm, Hauptsache sie tun Gutes.
Jetzt werde ich noch ein paar Fotos schießen.
 
Basilikum Grünkohl
Basilikum der Grünkohl
Gurken ranken über eine Leiter der junge Kohlrabi
Tomate Tomate
Tomate “Ochsenherz” Tomate “Tasty Tom” sie fangen jetzt an zu reifen


Das war jetzt ein kleiner Schnappschuss.
Hoffen wir, dass sich alles weiterhin gut entwickeln kann, trotz dieser Hitze und Trockenheit.


Liebe heiße Grüße aus dem Lausitzer Seenland
video-block
blockHeaderEditIcon
Videos zu EM

 

 
news-right
blockHeaderEditIcon
Gratis Ratgeber
Wertvolle Tipps zum Einsatz von EM bietet Ihnen unser Gratis-eBook.
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail