*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Juni 11 2015

EMa FermenterEMa wird schon von vielen EM Anwendern selbst hergestellt, um kostengünstig eine größere Menge der Effektiven Mikroorganismen zur Verfügung zu haben und dem Original EM1 sehr nahe zu kommen. Leider nimmt die Qualität rasch ab. Deshalb ist es wichtig, auf gute Ausgangsstoffe und Herstellungsbedingungen zu achten. Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, die für ein qualitativ hochwertiges EMa sorgen.


Gute Ausgangsstoffe

Zur Herstellung von EMa wird EM1, Zuckerrohrmelasse und Wasser benötigt. Die Qualität der Ausgangsstoffe bestimmt dabei die Qualität des EMa.
EM1
EM1 – das  Original nach dem Originalrezept von Prof. Higa wird nach gesicherten Qualitätsstandards von der Firma EMIKO hergestellt und verspricht eine hohe Qualität und Sicherheit.

Das EM1 sollte nicht älter als 1 Jahr sein und kühl und dunkel gelagert werden.




ZuckerrohrmelasseZuckerrohrmelasse - Die Mikroorganismen mögen Zuckerrohrmelasse. Bei der Verwendung von Zuckerrübenmelasse wurde eine mindere Qualität festgestellt. Aber auch bei Zuckerrohrmelassen gibt es Unterschiede. So ist die konventionelle Zuckerrohrmelasse gegenüber Futterzuckerrohrmelasse und Bio-Zuckerrohrmelasse bei der EMa Herstellung die Beste. Dabei spielt der unterschiedliche Zucker-und Kaliumgehalt eine entscheidende Rolle.

 

EMa Herstellung mit dem EMa Komplettset

Die Methode der EMa Herstellung im Wasserbad hat sich bewährt, um sehr gutes EMa herzustellen. Im EMa Komplettset ist alles enthalten, was gebraucht wird.

Schritt für Schritt Anleitung:

Wichtig: Alle benötigten Geräte müssen vor jedem Gebrauch sauber sein bzw. zuvor gereinigt werden!

melasse auflösen

  1. Ca. 1,5 Liter Wasser auf 60 - 80°C erhitzen und 150 ml Zuckerrohrmelasse damit auflösen.




    Wasser dazugeben
  2. Die Melasse-Lösung in einen großen Topf geben und ca. 3 Liter kaltes Wasser dazugeben, bis das Wasser eine Temperatur von 35-38°C hat.




    EM1 abmessen
  3. 150 ml EM1 abmessen, dazugeben und gut umrühren.





    in Kanister füllen
  4. Die Mischung in den 5 Liter Kanister geben.
     
  5. Optional können jetzt ein Teelöffel EM Salz und 15-20 graue EM Pipes hinzugefügt werden (siehe oben).



    entgasungsdeckel aufschrauben
  6. Den Kanister mit handwarmen Wasser (35-38°C) bis zum Rand auffüllen und mit dem Entgasungsdeckel verschließen.




    Kanister in Behälter
  7. Kanister in den Behälter stellen.





    Wasser auffüllen
  8. Handwarmes Wasser ca. 10 cm hoch in den Behälter füllen.
     
  9. Das Wasserthermometer in das Wasserbad legen.



    Heizstab
  10. Den Aquarienheizstab auf 34° stellen und ebenfalls in das Wasser legen. Die Leitung über die Aussparung nach außen legen.




    Heitstab ins Wasser legen
  11. Der Aquarienheizstab muss komplett im Wasser liegen.





    Behälter mit dem Deckel
  12. Behälter mit dem Deckel verschließen.
     
  13. Fermenter an einen warmen Ort stellen und Aquarienheizstab anschließen.


    Behälter mit einer Decke umhüllen
  14. Tipp: Zur Wärmeoptimierung den Behälter mit einer Decke umhüllen und auf eine Styropor-oder Schaumstoffmatte stellen.




 

EMa Mondkalender

An Frucht-und Blütetagen soll EMa besonders gut gelingen. In unserem Mondkalender haben wir die günstigsten Zeiträume zum Ansetzen von EMa angegeben.

aktueller EMa Mondkalender



Qualität und Haltbarkeit erhöhen mit EM Salz und EM Keramik Pipes

Die positiven Eigenschaften des EM Salz und der EM Keramik können sehr gut bei der Herstellung von EMa genutzt werden. Erfahrungsgemäß wird hierdurch die EMa-Lösung stabiler, was sich durch längere Haltbarkeit bemerkbar macht.

Anwendung:
 

  • SalzFügen Sie nach der Zugabe von EM1 einen Teelöffel EM Salz hinzu.




     
  • pipesGeben Sie in den Kanister zusätzlich ca.15-20 graue EM Pipes auf 5 Liter.


Wir wünschen gutes Gelingen!

video-block
blockHeaderEditIcon
Videos zu EM

 

 
news-right
blockHeaderEditIcon
Gratis Ratgeber
Wertvolle Tipps zum Einsatz von EM bietet Ihnen unser Gratis-eBook.
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail