Pilzbefall an Bäumen
Ich besitze mehrere Obstbäume (Kirsche, Apfel, Zwetschge), die leider von Jahr zu Jahr dürrer werden. Beim Nachbarn hat das angefangen - eine Baumanalyse erbrachte einen äußerst resistenten Pilzbefall, der von der Wurzel ausgeht. Ich möcht ungern meine Bäume fällen, solage es eine Alternative gibt.

Angefragt und beantwortet von Guest am 19.10.2010 15:36

Pilzbefall an Bäumen
Ich besitze mehrere Obstbäume (Kirsche, Apfel, Zwetschge), die leider von Jahr zu Jahr dürrer werden. Beim Nachbarn hat das angefangen - eine Baumanalyse erbrachte einen äußerst resistenten Pilzbefall, der von der Wurzel ausgeht. Ich möcht ungern meine Bäume fällen, solage es eine Alternative gibt.

Antwort:

Grundsätzlich hilft die Anwendung von Effektiven Mikroorganismen (EM), die Vitalität des Baumes zu erhöhen und langfristig den Baum resistenter gegen Krankheiten zu machen. EM Effektive Mikroorganismen Anwendung bei Bäumen: Graben Sie im Traufbereich (Kronenumfang) in einem Abstand von 1bis 2 Metern ringsrum EM-Bokashi ein. Hierzu heben sie ca. 30 cm tiefe Löcher aus und geben einen Spaten Bokashi vermischt mit Erde in das Loch und füllen oben ca. 15 cm Erde auf (damit Tiere das Bokashi nicht ausgraben). Gießen Sie im Anschluß mit einer EM- Lösung 1:50 (z.B. EMa oder Garten- und Bodenaktivator) unterhalb der Krone. Das gießen mit der EM Lösung sollten Sie alle 4-6 Wochen wiederholen. Ob die Effektiven Mikroorganismen ausreichen, den resistenten Pilzbefall zu beseitigen, kann ich Ihnen leider nicht versprechen.

Diese FAQ wurde gefunden auf EM Effektive Mikroorganismen : https://www.em-sanierung.de/modules/smartfaq/faq.php?location_id=410&faqid=139