*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

EM bei Strahlfäule
Meine Traberstute leidet an Strahlfäule.
Mir wurde geraten EM zu verwenden. Können sie mir sagen auf welches Produkt ich dabei zurückgreifen sollte?
Angefragt und beantwortet von Jens Laaß am 10.10.2011 13:32 (4810 gelesen)

Antwort:

Bei leichter Strahlfäule zeigt bereits die tägliche Anwendung der Fellpflege gute Erfolge. Der Huf sollte gut gereinigt werden und anschließend die Fellpflege in die Rillen gesprüht werden.
Bei starker Strahlfäule sollten Sie EM-X® Super-Cera® Pulver nehmen. Das Pulver sollte mit wenig Wasser zu einer sehr dickflüssigen Masse verrührt werden. Diese ist nach der gründlichen Reinigung in die betroffenen tlw. recht tief liegenden Spalten einzubringen. Zum Schutz der Masse kann es sinnvoll sein, den Huf eine Zeit lang einzubandagieren, damit kein Ammoniak an das Hufhorn gelangt. Hat sich die Masse teilweise oder komplett vom Huf gelöst, ist die Anwendung zu wiederholen. Das Super-Cera® Pulver trocknet die Strahlfäule sehr gut aus und sorgt für ein entsprechend gutes Milieu.
Wichtig ist bei Strahlfäule auch die Stallhygiene. Der Stall sollte täglich gereinigt werden, damit der Huf nicht mit dem aggressiven Ammoniak in Kontakt kommt. Der Stallreiniger kann einen guten Beitrag leisten die Ammoniakbelastung im Stall zu senken.
  FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail