*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

EM bei Parkinson
Kann man EM Kulturen auch bei Parkinson einsetzen, würde das helfen? Mein Vater hat Parkinson und leidet wie ich finde sehr, weil auch die Medikamente was er auch bekommt, nicht gut verträgt.
Angefragt und beantwortet von Jens Laaß am 27.04.2016 09:26 (1300 gelesen)
Antwort: Im letzten Jahr gab es von Dr. med Tanaka aus Japan einen interessanten Vortrag über EM für die Gesundheit. Dabei wies er auf erstaunliche Erfolge auch bei Parkinson hin, mit dem Produkt EMX Gold. Dieses Produkt enthält die wertvollen Stoffwechselprodukte der Effektiven Mikroorganismen. Diese Stoffwechselprodukte erwiesen sich als besonders antioxidativ und werden vor allem in Japan bei der Krebstherapie und anderen schweren Krankheiten eingesetzt. Die Frau ,um die es in dem Vortrag ging, nahm 60ml EMX Gold pro Tag. Als Richtlinie empfohlen werden bis 30 ml/Tag. Die Einnahme sollte langsam steigernd erfolgen. Am Besten wäre es natürlich, wenn ein aufgeschlossener Arzt oder ein Heilpraktiker Ihren Vater begleiten könnte. EMX Gold Fermentationsgetränk


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail