*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Koiteich mit Fadenalgen
ich habe einen etwas größeren Koiteich in meinem Garten.
Leider habe ich immer mit Fadenalgen zu kämpfen.
Habe auch schon alles probiert die Fadenalgen zu bekämpfen, aber alle Mittel helfen nur kurz.
Wie ist das mit der Bekämpfung mit den Mikroorganismen?
Haben Sie da schon Erfahrungen machen können und die Algen vernichten können mit den Mikroorganismen ?
Angefragt und beantwortet von Guest am 14.07.2015 09:57 (1115 gelesen)
Antwort: zur Anwendung von EM schlage ich vor, erstmal die Anwendung der Bioteichpflege und Bioteichpflege plus zu versuchen, da diese speziell für Gewässer entwickelt wurden. Wenn der Teich zu groß ist, können Sie aus Kostengründen, statt der Bioteichpflege auch EMa verwenden oder beides kombinieren. Geben Sie für die Erstanwednung 1 Liter Bioteichpflege (1:10.000) oder EMa und 0,1 Liter Bioteichpflege plus (1:100.000) auf 10 m³ Wasser. Wenn der Teich stark belastet ist, kann die Dosierung bis auf 2 Liter Bioteichpflege und 0,2 Liter Bioteichpflege plus für 10 m³ Wasser erhöht werden. Wiederholen Sie die Anwendung mit der Bioteichpflege oder dem EMa je nach Bedarf ca. alle 4 Wochen bis Ende September. Anwendung: - Bei naturbelassenen Teichen ohne Filtersystem vermischen Sie die empfohlene Dosierung (Bioteichpflege und Bioteichpflege plus) in einer Gießkanne ca. 1:5 mit (Teich- ) Wasser und verteilen es gleichmäßig im Teich (auch Rand- und Pflanzzonen). - Bei Teichen mit Filtersystem vermischen Sie die empfohlene Dosierung in einer Gießkanne ca. 1:10 mit (Teich-) Wasser und bringen Sie die Mischung direkt hinter dem Filtersystem aus. Hinweis: - Bitte schütteln Sie den Behälter leicht, bevor Sie die EMIKO® Bio-Teichpflege entnehmen, damit sich die Bakteriengleichmäßig verteilen. UV- und Ozonapparaturen sowie Eiweißabscheider für 48 Stunden abschalten. Grundsätzlich sind Algen ein Hinweis darauf, dass zu viel organisches Material im Teich ist. In vielen Fällen reicht die Zugabe von EM aus um den Teich ins Gleichgewicht zu bekommen, häufig sind jedoch begleitende Maßnahmen notwendig, wie z.B.: stark zehrende Wasser und Unterwasserpflanzen anpflanzen und im Herbst abschneiden und das Material entfernen Manuelle Entfernung größerer Mengen organischen Materials (z.B. Laub, abgestorbene Pflanzen) Im Herbst: Spannen eines Netzes über dem Teich, um Laubeintrag zu verhindern Bereits vorhandene Algen weitestgehend aus dem Teich entfernen evtl. zusätzlich Filteranlage.


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail