top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Thermokomposter zur Bokashiherstellung?
Ich habe mir zwei Bokashi-Eimer gebastelt und jetzt das erstemal Bokashi hergestellt. Nun müsste ich die Eimer entleeren. Eingraben ist im Winter nicht so toll und der Komposthaufen ziemlich weit vom Haus entfernt. Ich denke daran, einen Thermokomposter zu kaufen und den Bokashi dort hineinzufüllen. Den Thermokomposter würden auch meine Hausmitbewohner für ihre Gemüseabfälle nutzen. Ich frage mich nun, ob das ein sinnvolles Vorgehen ist, da Bokashi und Thermokompostierer vom Kompostierungsvorgang her ja geradezu entgegengesetzt funktionieren. Es geht uns darum, für einen eher kleinen Garten mit viel harter Lehmerde und wenig Mutterboden Humus oder terra preta herzustellen.
Angefragt und beantwortet von Guest am 16.12.2014 09:51 (2881 gelesen)
Antwort: Ein Thermokomposter ist zur Bokashiherstellung eher ungeeignet. Bokashi wird luftdicht hergestellt und ein Thermokomposter arbeitet mit einer guten Belüftung. Ich würde das vorhandene Bokashi noch in den Boden geben, solange er noch nicht zu gefroren ist und im Frühjahr erneut Bokashi herstellen und dann noch mal den Boden aufwerten. Für eine Hausgemeinschaft würde die Bokashi Tonne wahrscheinlich Sinn machen. (120 l Füllinhalt)


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*