*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Verbrauchsfrist von EMa
ich beschäftige mich nun seit einigen Wochen mit EM. Wann ist EMA eigentlich nicht mehr zu gebrauchen und warum?
Verdünntes EMA soll ja nur 2-3 Tage verwendet werden. Warum? Was passiert damit?
Wo werden eigentlich die EM-Pipes und das EM hergestellt das in Deutschland zu kaufen ist?
Angefragt und beantwortet von Guest am 05.07.2013 09:27 (1866 gelesen)

Antwort:

EMa wird individuell aus EM1 und Zuckerrohrmelasse hergestellt. Bei der Fermentation kommt es zu zeitlichen Verschiebungen bei der Zellteilung verschiedener Bakterienarten und es kommen fremde Mikroben hinzu (z.B. durch die Zuckerrohrmelasse), welche sich ebenfalls vermehren. Das bedeutet das EMa ist lange nicht so stabil wie EM1 und es sollte in 2 - 4 Wochen verbraucht sein. Was genau passiert, wenn EMa länger als 2 Tage im Wasser ist, kann ich Ihnen leider nicht beantworten, auf jeden Fall lässt die Qualität der Lösung stark nach und Sie beginnt zu riechen.

  FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail