*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Darmsanierung im Zusammenhang mit Borreliose
Ich beschäftige mich mit dem Thema Darmsanierung im Zusammenhang mit Borreliose und lese, dass man das Keramikpukler in einem Glas Wasser auflösen und trinken soll (kleine Mengen). Auf der Dose steht jedoch, dass es nicht zum Einnehmen ist. Halten Sie das Pulver aufgelöst in Wasser für schädlich? Und wenn ja, warum?
Angefragt und beantwortet von Guest am 19.10.2010 15:09 (4688 gelesen)
Antwort:

Die EMX Keramik wird in erster Linie genutzt, um Wasser und andere Flüssigkeiten zu aktivieren. Sie ist nicht zum Einnehmen gedacht. Ich habe leider keine Informationen, wie sich die Keramik im Darm verhält und ob Sie wieder ausgeleitet wird. Obwohl ich weiß, dass es Anwender gibt, die die EMX Keramik zu sich nehmen, würde ich davon abraten. Außerdem befinden sich in der EMX Keramik auch Spuren von Schwermetallen (in gebundener Form). Besser für eine gesunde Darmflora ist es die lebenden Effektiven Mikroorganismen zu sich zu nehmen. Hierfür gibt es z.B. ein probiotisches Getränk "Emikosan" in welchem die Effektiven Mikroorganismen enthalten sind.
  FAQ drucken FAQ weiterempfehlen


newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail