*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

​




Ob bei der Baumpflanzung, zur Baumstärkung mit Bokashi-Depots, zum Schutz vor Krankheiten oder zur Behandlung beim Obstbaumschnitt. Es gibt viele Möglichkeiten der Anwendung von Effektiven Mikroorganismen für die Erhaltung und Stärkung von Bäumen.


Baumstärkung mit EM Bokashi-Depots

Variante 1
Zur Düngung und zur Pflege erkrankter und schwacher Bäume  hat sich das Anlegen von Bokashi Depots bewährt: Bei kleinen Bäumen graben Sie am äußeren Rand der Baumkrone 15-20 cm tiefe Löcher (2-3 pro m) und füllen diese mit mind. einer Handvoll Bokashi und schließen diese wieder. Bei großen Bäumen heben Sie im Traufbereich (Kronenumfang) in einem Abstand von 1 bis 2 Metern komplett um den Baum ca. 30 cm tiefe Löcher aus. Geben Sie in die Löcher einen Spaten Bokashi vermischt mit Erde (1:1). Die oberen 15 cm werden mit reiner Erde aufgefüllt, damit Tiere das Bokashi nicht ausgraben.

Im Anschluss gießen Sie mit einer Garten- und Bodenaktivator- oder EMa Lösung (20 – 30ml je Liter Wasser) unterhalb der Krone. Das Gießen sollte in der warmen Zeit (April-September) alle 3-4 Wochen wiederholt werden.

Variante 2
Selbst hergestelltes Bokashi oder EM Kompost ca. 150g je m² und 10g Urgesteinsmehl je m² unter dem Baum verteilen. Im Anschluss gießen Sie mit einer Garten- und Bodenaktivator- oder EMa Lösung (20 – 30ml je Liter Wasser) unterhalb der Krone. Auch in diesem Fall sollte das Gießen in der warmen Zeit (April-September) alle 3-4 Wochen wiederholt werden.


 

Stärkung und Schutz von außenBaum besprühen

Vor allem bei kleinen Bäumen ist es sinnvoll zum Schutz vor Krankheiten und Schädlingen die Bäume mit EM einzusprühen. Vor und nach der Blüte, in frostfreier Zeit, erfolgt das Einsprühen des gesamten Baumes mit einer EM Lösung (20 ml Garten-und Bodenaktivator, EMa oder EM5 je Liter Wasser). Dies kann dann auch alle 3-4 Wochen, bei Krankheit 1x pro Woche, wiederholt werden.
 



Wundbehandlung bei Bäumen mit Effektiven Mikroorganismen

Wunden und Schnittstellen bei Bäumen können mit einer Paste aus EMa oder Garten- und Bodenaktivator und gemischt mit Super Cera C Pulver eingestrichen werden.

 

Herstellung der Paste (z.B. 200g):Baum anstrich

  • 130g EM Super-Cera C Pulver
  • 70ml EM Garten- und Bodenaktivator, EMa oder EM5
Das EM Super-Cera C Pulver mit dem EM Garten- und Bodenaktivator, EMa oder EM5 zu einer cremigen Paste anrühren und mit einem Pinsel auf die offenen Stellen (z.B. zurückgeschnittene Äste) auftragen.

Wirkung
  • Schutz vor Parasiten- und Pilzbefall
  • Schädlinge und Sporen werden unterdrückt
  • Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse steigt


Obstbaumschnitt

Der Vorfrühling ist die Zeit, Apfelbäume & Co zu beschneiden. Um eindringende Keime an der Schnittstelle zu vermeiden, kann eine EM Paste aufgetragen werden.
EM Paste : EM Keramikpulver mit einer EM Lösung (EMa, EM5 oder Garten-und Bodenaktivator) zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
Nach dem Auftragen der Paste macht es Sinn, die Stelle für einige Tage mit einer Folie abzudecken, damit die Paste nicht gleich wieder vom Regen abgewaschen wird.




Produkte und Informationen: Garten- und Bodenaktivator, EM Super Cera C Pulver, EMa

 


Baumbehandlungen mit EM regional und international


Obstbaumertrag

Pastorenbirnbaum in Liechtenstein ca. 20 Jahre alt, trug die ganzen Jahre nur wenig Früchte, Früchte waren schon im unreifen Zustand faul, schorfbedeckt und moniliakrank, kompletter Ausfall der Ernte  
  • Herbst 2003 - Behandlung der Baumscheibe mit EM-X Keramikpulver
  • 2004 -  Baum blüht wunderschön, deutlich mehr Birnen, weniger Befall der Früchte mit Schorf und Monilia
  • Frühjahr 2005 – Baum blüht noch schöner, trägt üppig Früchte, weiterer Rückgang von Schorf und Monilia nur etwa 10% Ausfall der Ernte

Alte Schattenmorelle in Marburg trug seit Jahren Früchte, die nur aus Kern und Haut bestanden, also kaum Fruchtfleisch hatten
  • 2003 – Behandlung der Baumscheibe mit Bokashi (mit EM fermentiertes organisches Material)
  • 2004 – Baum trägt reichlich Kirschen von normaler Größe und normalem Fruchtfleischanteil

Quelle: EM-Journal 10 und 16


Revitalisierung von Bäumen

60 Jahre alte Rotdornallee in Goslar, ca. 40 Bäume mit einer unverbauten Baumscheibenfläche zwischen 2 – 8 m²
  • Situation Frühjahr 2004 – spärlicher Blattaustrieb, schwache Blüte, lichte Kronen, Ende Mai/Anfang Juni jeden Jahres wurden die Blätter von einer Raupe befallen, so dass Triebe abstarben
  • ab Frühjahr 2004 – Behandlung mit EMa, Keramikpulver und Bokashi
  • Juni 2006 – den meisten der Behandelten geht es sichtlich besser, die Blüte ist voller, Blattaustrieb ist besser, Kronen sind wieder dichter, kein Raupenbefall

Quelle: EM-Journal 17


Kastanien-Miniermotte

Eine ca. 100 Jahre alte Rosskastanienallee (ca. 200 Bäume) in Bad Wimsbach-Neydharting (Österreich) wird seit Jahren stark von der Kastanienminiermotte befallen.
  • ab April 2004 - mehrfach Behandlung mit EMa und Urgesteinsmehl und EM-X Keramikpulver
  • Sommer 2006 – die behandelten Bäume haben eindeutig dunklere Blätter und einen stabilerern Blattaufbau, die gestärkten Bäume waren bis Juli wesentlich weniger befallen als die unbehandelten, durch die starke Vermehrung des Schädlings im August sowie die extremen Witterungsbedingungen wurden schließlich auch die behandelten Bäume befallen, resümierend wird festgestellt: „Auf Dauer bestehen sehr gute Chancen,  dass die gekräftigten gesunden Bäume verschont bleiben.“

Quelle: EM-Journal 22


Waldbehandlung

Ca. 2400 ha gefährdeter Bergwald in Thailand wurde 2003 mehrfach mit Bokashi und EMa behandelt.
Situation 2004 – Es lässt sich allgemein feststellen, dass in dem behandelten Bergwald, der sich sonst in der Trockenzeit von Dezember bis März bräunlich färbte, seit Beginn der EM-Aktivität die Bäume durch verbesserte Wasserkonservierung grün sind und der ganze Wald feucht bleibt.

Der Leiter des EM-Trainingszentrums bemerkt dazu: „Seit EM im Wald eingesetzt wird, kommt es nicht mehr zu Waldbränden, und die Artenvielfalt von Pflanzen und Kleintieren im Bergwald nimmt zu."

Quelle: EM-Journal 9



 

<<<zurück

 
news-right
blockHeaderEditIcon
Gratis Ratgeber
Wertvolle Tipps zum Einsatz von EM bietet Ihnen unser Gratis-eBook.
video-block
blockHeaderEditIcon
Videos zu EM

 

 
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

​

bookmarken
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung weiterempfehlen 
 Bookmark and Share
navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
navi-service
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail