*
top
blockHeaderEditIcon
EM-Sanierung

Was ist EMa (Effektive Mikroorganismen aktiv) ?

Um kostengünstig größere Mengen Effektive Mikroorganismen z.B. für den Haushalt, den Garten oder für die Landwirtschaft zur Verfügung zu haben, empfiehlt es sich EMa aus EM1 und Zuckerrohrmelasse selbst herzustellen. Die Wirkungsweise von EMa ist ähnlich der Urlösung EM1. EMa kann jedoch nicht weiterfermentiert werden und sollte innerhalb von 2-4 Wochen verbraucht werden (Der Grund hierfür sind die unterschiedlichen Vermehrungszeiten der im EM1 vorhandenen Mikroorganismen und das Hinzukommen fremder Mikroben, welche z.B. am Behälter, im Wasser oder in der Zuckerrohrmelasse vorhanden sind. Diese vermehren sich ebenfalls weiter und dadurch ist das EMa nicht so stabil wie EM1).



Wie wird EMa hergestellt ?

Fermenter

 

Eine Mischung aus 3% EM1, 3% Zuckerrohrmelasse und 94% Wasser fermentiert in einem luftdichten Behälter, bei konstanter Temperatur (ca. 35°C)  in 7 Tagen zu EMa.

(Aus einem Liter EM1 (3%), einem Liter Zuckerrohrmelasse (3%) und 31 Litern Wasser (94%) können 33 Liter EMa hergestellt werden.)


 

Menge EMa EM1 Zuckerrohr Melasse Wasser
für 6,4 Liter 190 ml 190 ml ca. 6 l
für 10,4 Liter 310 ml 310 ml ca. 10 l
für 30 Liter 900 ml 900 ml ca. 28 l
für 60 Liter 1800 ml 1800 ml ca. 56 l




Beispiel für die Herstellung von 6,4 Litern EMa


Geräte
Für die Herstellung können Sie das 6,4 Liter EMa Fermenterset nutzen (erhältlich im Online-Shop) oder auf andere gebräuchliche Dinge zurückgreifen.


Herstellung
1. Reinigen Sie den Fermenter gründlich.
2. Befüllen Sie den Fermenter zur Hälfte mit heißem Wasser.
3. Rühren Sie 3% Zuckerrohrmelasse (genaue Mengenangeben siehe unten stehende Tabelle) ein,
bis diese vollständig gelöst ist.
4. Füllen Sie den Fermenter mit kaltem Wasser auf, bis eine Temperatur von 35 – 40°C erreicht ist.
5. Geben Sie 3% EM1® (genaue Mengenangeben siehe unten stehende Tabelle) dazu und mischen
Sie den Fermenterinhalt gründlich.
6. Füllen Sie den Fermenter mit 35 – 40°C warmem Wasser randvoll auf.
7. Verschließen Sie den Fermenter und schließen die Heizung an – Einstellung „34“ am Heizstab.
8. Bei Fermentern mit Gärspund: Befüllen Sie diesen bis zur Markierung mit Wasser.
9. Stellen Sie den Fermenter für 7 Tage an einen warmen Ort.


Wichtig hierbei ist, dass die Temperatur relativ konstant bleibt und die Geräte (vor allem der Leerkanister in welchem fermentiert wird) sauber sind!


Lagerung und Haltbarkeit von EMa
Grundsätzlich sollte EMa in zwei bis vier Wochen verbraucht sein. Bei guten Bedingungen während der Herstellung von EMa und guter Lagerung (zwischen 10-15°C, dunkel, volle Flaschen) kann es jedoch durchaus länger haltbar sein.



 
news-right
blockHeaderEditIcon
Gratis Ratgeber
Wertvolle Tipps zum Einsatz von EM bietet Ihnen unser Gratis-eBook.
 
video-block
blockHeaderEditIcon
Videos zu EM

 

 
newsletter
blockHeaderEditIcon
Newsletter
Bitte ja aktivieren, damit die Anmeldung verarbeitet wird.

navi-grundlagen
blockHeaderEditIcon
  Grundlagen
 Was ist EM?
 EMa Herstellung
 EMa Video
 Historie
 
navi-anwendungen
blockHeaderEditIcon
fussnote
blockHeaderEditIcon
© Jens Laaß -  EM-Sanierung - Portal für Effektive Mikroorganismen - EM-Berater - Wernigerode - Tel. 0 39 43 - 26 74 90
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail